Microblading – Manuelle Tätowierung

Microblading Vorcher und Nachher

Microblading - Manuelle Tätowierung

Gleichmäßig geschwungene und dichte Augenbrauen sind ein wichtiges Element für ein ästhetisches Gesicht und einen schönen Gesichtsausdruck. Ein schöner Augenbrauen-Bogen konturiert das Gesicht und öffnet den Blick. Menschen, die von Natur aus mit unregelmäßigen oder sehr dünnen Augenbrauen ausgestattet wurden, oder in Folge von Krankheit ihre Härchen verloren haben, kann mit der MIC1-Methode geholfen werden.
Microblading ist eine Technik aus dem Asiatischen Raum. Sie wird bereits seit Jahrzehnten in Japans Schönheitssalons angewendet und findet seit Anfang 2014 auch in Deutschland immer mehr an Beachtung.

Das Microblading

Stellt eine alternative Methode zum herkömmlichen Permanent Make-Up dar, da hier nicht mit einem Pigmentier-Gerät gearbeitet wird. Bei der MIC-Technik werden keine Maschinen verwendet, stattdessen werden die Farbpigmente in Form einer manuellen Tätowierung mit einer speziellen und sterilen Klinge dauerhaft in die oberen Hautschichten pigmentiert. Damit die Farbe auch nach dem natürlichen Hauterneuerungsprozess dauerhaft in der Haut bleibt, wird sie unterhalb der Basalzellschicht eingebracht. Die Schnitttiefe für das Pigmentieren beträgt daher etwa 0,8 bis 1,4 Millimeter. Beim Microblading-Verfahren steht das natürliche Aussehen an erster Stelle. Im Gegensatz zum Permanent Make-Up erzielt man durch die spezielle Technik sehr natürlich aussehende Ergebnisse, so dass später nicht zu erkennen ist, ob es sich um echte oder "gebladete" Augenbrauen handelt.

Microblading-Klinge

Die spezielle Microblading-Klinge, der sogenannte Blad, ist aus mehreren hintereinander gereihten feinen Nadeln aufgebaut. Diese werden mit leichtem Druck über die Haut gefahren, wodurch hauchdünne Schnitte entstehen, die anschließend mit Farbpigmenten besetzt werden. Die Klinge ist um ein Vielfaches feiner als das Pigmentier-Gerät beim Permanent-Make-Up. Da das Pigmentieren beim Microblading-Verfahren manuell durchgeführt wird und keine störende Vibration durch Maschinen entsteht, wird eine Zeichnung von extrem feinen Härchen ermöglicht. Die Methode ist nahezu schmerzfrei und erzeugt höchstens ein leichtes Kribbeln. Wenn gewünscht, kann der Bereich der Brauen vorher leicht betäubt werden.

Microblading-Technik

Bei der manuellen Tätowierung durch die Microblading-Technik stehen sogenannte 3D, 6D und HD Systeme zur Auswahl, die durch ihre dreidimensionale Optik das natürliche Wachstum der Augenbrauen-Härchen simulieren sollen. Mit jedem Kunden wird vorab in einem gemeinsamen Gespräch die passende Form und Dichte der Brauen festgelegt, vorgezeichnet und anschließend pigmentiert. Ganz unabhängig von der Ausgangslage der vorhandenen Haare wird stets ein sehr natürliches Ergebnis erreicht. Die pigmentierten Härchen halten etwa ein bis zwei Jahre. Innerhalb dieses Zeitfensters sollte regelmäßig nachpigmentiert werden. Die Haltbarkeit wird durch den Fettgehalt der Haut des Kunden beeinflusst. Bei sehr fettiger Haut verkürzt sich die Haltbarkeit etwas und es muss früher nachpigmentiert werden.

Microblading ist die neue Dimension des natürlichen Permanent-Make-Ups. Jetzt ist diese innovative Technik auch in Europa angekommen und wird selbstverständlich auch bei EstetikWelt in Berlin angeboten.

 

1 - Abkürzung für das Wort "Microblading".

Buchen Sie schon jetzt ein kostenlosen Beratungstermin!

Weiter empfelen

Share
Share